Vision

                                                      Jupiter / Leberprozess

Leverruimte 01

Die Jaspis Schule hat zum Ziel Forschungsmethoden und Schulungstrajekte auszuarbeiten und anzubieten womit der heutigen Mensch mit Üben sich auf eigener Kraft ein Weg herstellen kann zu den über der pfysischen Wirklichkeit ausgehende Welten des Lebens, der Seele und des Geistes.

Der Ausgangspunkt hierbei ist kenntnis über der mensch alle in seinen Körpern und die Zusammenhänge davon mit den Wirkungen der höheren Engeln auf der mensch, heraus von den Plaeten und Sternen. Dieses letzte ist hergestellt in der Astrosophie, die neue Sternwissenschaft, und seine Ausarbeitungen und Anwendungen in der Astrophonie und Astrognomie.

Jaspis arbeitet mit den Methoden der Phänomenologie von Goethe, die besteht von vier Schritte: onbefangen wahrnehmen; versuchen um hiervon ein Idee als Urbild zu formen (herkommend heraus von den Sternenwelten ist das Astrosophie); sich einleben in den Kraftwirkungen die zugrunde liegen an den Phänomenen  mit Hilfe von Musik und Zusammengesang (Astrophonie); versuchen um das Wesen hinter ein werdendes Phänomen zu  erkennen in seine Werde-Willensgebärden (Astrognomie).

Die Kurse werden meistens geführt von Nicolaas de Jong, Astrosoph und Künstler, der die Methoden entwickelt hat.

Bestellen Sie hier die Jaspis Brochüre

 

Astrosofie ist Liebe für Kenntnis der Sternen

die geht durch dem herzen hindurch:

Einsicht wird zur Weisheit,

und durch liebevoll abwägen und spielen

kann diese verwendet werden auf Entwicklung

in der physischen Existenz, das Leben, die Seele und der Geist.